Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Einwanderungsgesetz notwendig

Kann man über ein Einwanderungsgesetz reden, wenn die Mehrzahl der Menschen in Deutschland gerade die Nase voll hat von Zuwanderung?  

Kommentar zum Thema von Josip Juratovic, MdB und freigestellter Betriebsrat von Audi  

Foto: © andrea-lehmkuhl / Fotolia.com

MdBs mit Migrationshintergrund

22,50 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Migrationshintergrund. Aber wie sieht es aktuell im Bundestag aus? 

Mehr 


Foto: vege / Fotolia.com

Schutz für entsandte Beschäftigte

12-Stunden Schicht, 6 Tage die Woche und am Ende nicht den vereinbarten Lohn erhalten - das kennen zu viele entsandte Beschäftige. Nun gibt es neue Anläufe ihre Situation zu verbessern.

Vorschläge zur Reform der Entsenderichtlinie

Kommentar Terry Reintke, MEP Die Grünen

Foto ©-andrea-lehmkuhl / Fotolia

Augsburg: ver.di kämpft gegen Abschiebung

Krankenpfleger werden dringend gesucht - trotzdem soll er afghanische Flüchtling Anwar Khan abgeschoben werden. Und dass, obwohl er Anfang Oktober mit seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen wollte.

Der Fall

Foto: © sudok1 - Fotolia

Neoliberales Programm mit sozialpopulistischem Mantel

Die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten findet auch in den Betrieben statt.

Was können Gewerkschaften und Betriebsräte tun? 

Foto: © blende11photo / Fotolia

Cheque de formación RNW: Congreso del Instituto Educacional DGB y del Ministerio de Trabajo

20.11.2007

El 28 de noviembre de 2007, el ámbito Migración & Cualificación del Instituto Educacional de la Confederación de Sindicatos Alemanes (DGB), en cooperación con el Ministerio Federal de Trabajo, Salud y Asuntos Sociales, organizará un congreso acerca de las cualifiaciones profesionales de los inmigrantes. El Cheque de Formación RNW (Renania del Norte-Westfalia) constituirá el eje del congreso.

Mediante el Cheque de Formación RNW, las empresas con menos de 250 empleados pueden obtener la mitad de los gastos que ocasiona una formación, como máximo 750 Euros.

En la primera parte del congreso se hablará de la situación laboral de los inmigrantes, Más tarde, se determinarán las exigencias a una formación continua orientada hacia los recursos.

En la segunda parte del congreso, los expertos informarán sobre las posibilidades concretas que ofrece el Cheque de Formación. Finalmente, habrá un intercambio de experiencias sobre la formación continua.


DGB Bildungswerk, Canan Ulug
Teléfono +49 (0)2 11/43 01-1 80
canan.ulug@dgb-bildungswerk.de

El congreso: Cheque de formación RNW (en alemán)

Europa:Mobil Nov07_Bildungsscheck NRW

Este artículo pertenece a la publicación "Europa:Mobil Noviembre 2007 (versión en español)" entnommen.